• images/slide/Banner01.jpg
  • images/slide/Banner02.jpg
  • images/slide/Banner03.jpg
  • images/slide/Banner04.jpg
  • images/slide/Banner05.jpg
  • images/slide/Banner06.jpg
  • images/slide/Banner07.jpg
  • images/slide/Banner08.jpg
  • images/slide/Banner09.jpg

KUB.A, das Koblenzer Umweltbüro

Seit über 10 Jahre ist KUB.A auch in Koblenz zu finden. Wer dabei jedoch an die Insel in der Karibik oder an Gesinnungsgenossen Fidel Castros denkt, ist auf dem völlig falschen Dampfer. Es handelt sich vielmehr um die Abkürzung für das Koblenzer Umweltbüro, das (bis Ende September 2015 in der Eltzerhofstraße 10 und) ab dem 01. Oktober 2015 in der Kornpfortstr. 15 als Anlaufstelle für fünf Umweltorganisationen dient. Neben Ökostadt Koblenz auch mit dabei der Verkehrsclub Deutschland (VCD) mit seinem Landes- und Kreisverband, Bund für Umwelt- und Naturschutz (BUND) mit einem Regionalbüro und seinem Kreisverband, sowie die regionalen Gruppen von attac und dem Allgemeinem Deutscher Fahrradclub (ADFC). Nicht zu verwechseln jedoch mit dem städtischen Umweltamt, das nach wie vor im Koblenzer Rathaus in der Gymnasialstraße zu finden ist und mit dem KUB.A nichts zu tun hat. Ökostadt, teilAuto und VCD haben ihre festen Bürozeiten immer Montags und Freitags von 9 bis 12 Uhr.

 
Eröffnung des Umweltbüros in 2003

KUB.A Projektbeschreibung

 

Um noch besser als bisher auf Umweltthemen aufmerksam zu machen und die Kontaktaufnahme von interessierten Bürger/innen zu erleichtern, hat sich schon vor einiger Zeit der AKU, Arbeitskreis Koblenzer Umweltorganisationen, zusammengefunden. Einige Mitglieder des AKU haben im Juni 2003 ein gemeinsames Umweltbüro eingerichtet. Genannt wird es Koblenzer Umweltbüro des AKU - kurz KUB.A.

Zu dieser Bürogemeinschaft gehören: Ökostadt Koblenz sowie die lokalen Gruppen des Verkehrsclub Deutschland VCD, Bund für Umwelt- und Naturschutz Deutschland BUND, Allgemeiner Deutscher Fahrradclub ADFC und attac.

 

"Wir möchten für die Koblenzer Bürgerinnen und Bürger mit dem Umweltbüro eine Anlaufstelle schaffen, wo sie sich gezielt informieren können und wo der Kontakt zu den Organisationen hergestellt werden kann.", so der frühere ÖKOSTADT-Vorsitzende Dieter Schulz. Des Weiteren soll auch der Austausch der einzelnen Gruppen untereinander gefördert und damit eine bessere Vernetzung der jeweiligen Arbeit erreicht werden.Eingerichtet wurde das KUB.A zunächst in einem kleinen Ladenlokal in der Koblenzer Altstadt (Eltzerhofstraße 10), bevor in 2015 des Umzug in das Dreikönigenhaus in der Kornpfortstraße 15 erfolgte.

 

Natürlich ist die Finanzierung der Miete und Nebenkosten eines der größten Probleme. Die Budgets der Umweltgruppen sind beschränkt, sie gehen ein großes finanzielles Risiko ein. Weder konnte seitens bekannter Umweltstiftungen eine Förderung erreicht werden, noch ist dies angesichts leerer Kassen von öffentlicher Seite zu erwarten. Deshalb würden sich die KUB.A-Vereine über Ihre finanzielle Unterstützung freuen! Richten Sie Ihre Geldspende doch an ÖKOSTADT Koblenz e.V. (Konto 1027 291 bei der Sparkasse Koblenz, BLZ 570 501 20. IBAN DE56570501200001013796). Der Verein ist vom Finanzamt Koblenz als gemeinnützig anerkannt und deshalb können Sie Ihre Spende natürlich steuerlich absetzen. Geben Sie im Verwendungszweck einfach KUBA und Ihre Anschrift an, ggf. auch Ihren Namen, falls er nicht mit dem Kontoinhaber übereinstimmt. Vielen Dank!


 

 

 

Design by CEB-SEO
Copyright © 2016 Ökostadt Koblenz. Alle Rechte vorbehalten.
Joomla! ist freie, unter der GNU/GPL-Lizenz veröffentlichte Software.