KUB.A, das Koblenzer Umweltbüro

Ökostadt stellt anderen öko-sozialen Initiativen verschiedene Plattformen zur Verfügung. Eine dieser Plattformen ist das Koblenzer Umweltbüro (KUB.A)

Ökostadt versteht sich als Verein, der auch anderen öko-sozialen Initiativen verschiedene Plattformen zur Verfügung stellt. Denn unsere Anliegen bringen wir am besten gemeinsam voran. Eine dieser Plattformen ist das Koblenzer Umweltbüro, oder KUB.A.

Das KUB.A gibt es seit 2003 und ist ein Raum, in dem sich verschiedene Organisationen treffen und organisieren können.
Hier gibt es Telefon, Internet, Meeting-Möglichkeiten und das Potenzial zur Vernetzung mit anderen.
Für die Koblenzer Bürgerinnen und Bürger ist das KUB.A eine Anlaufstelle, wo sie sich gezielt informieren können und wo der Kontakt zu den Organisationen hergestellt werden kann.

Momentan teilt sich Ökostadt das Büro mit 7 anderen Initiaiven.

Verkehrsclub Deutschland (VCD) mit seinem Landes- und Kreisverband.

Der VCD arbeitet seit 1986 als gemeinnütziger Umweltverband für eine umwelt- und sozialverträgliche, sichere und gesunde Mobilität. Als ökologischer Verkehrsclub fördert er ein sinnvolles Miteinander aller Verkehrsmittel. Der VCD versteht sich als die Interessensvertretung für alle umweltbewussten mobilen Menschen und ist gleichzeitig das ökologische Korrektiv in der Verkehrspolitik.

Attac – die französische Abkürzung für “Vereinigung zur Besteuerung von Finanztransaktio-nen im Interesse der BürgerInnen” – wurde 1998 in Frankreich gegründet. Lag der ursprüngliche Fokus von Attac in dem Eintreten für eine demokratische Kontrolle der internationalen Finanzmärkte, so hat attac sich mittlerweile der gesamten Problematik neoliberaler Globalisierung angenommen. Komplexe Themen werden auf klare und vermittelbare Forderungen heruntergebrochen und gleichzeitig wird eine fundierte Analyse im Hintergrund geboten. Dabei konzentriert sich attac in Form von Attac-Kampagnen auf die Durchsetzung ihrer Kernforderungen.

Der Kreisverband Koblenz/Untermosel des ADFC (Allgemeiner Deutscher Fahrrad-Club) mit Sitz in Koblenz, ist eine für die Region nördliches Rheinland-Pfalz zuständige vor Ort Organisation des ADFC Bundesverbandes e.V. und des ADFC des „ADFC Landesverbandes Rheinland-Pfalz e.V. Er ist als gemeinnützig anerkannt und verfolgt unabhängig und parteipolitisch neutral umfassend die Interessen der Rad Fahrenden.

Der Verein ​Friedenskinder e.V. Koblenz leistet nachhaltige Hilfe für Kinder, die an den Folgen von Krief, Katastrophen, Armut und Krankheit leiden oder auf andere Weise benachteiligt sind. Im Frühjahr 2010 gegründet, gehören ihm bereits über 370 Mitglieder an.

Die ausnahmlos ehrenamtlich tätigen Friedenskinder-Mitarbeiter engagieren sich für notleidende Kinder in Kenia, Vietnam, Sri Lanka, Pakistan, Kambodscha, Ruanda und “vor unserer Haustür”. In den Projektländern arbeiten Friedenskinder mit einheimischen Partnern zusammen, die die Hilfe vor Ort koordinieren.

Im KUB.A finden Sie auch den Büroladen der UNICEF Arbeitsgruppe Koblenz.

Hier werden ganzjährig Grußkarten und Kalender verkauft. In der Gruppe engagieren sich ca. 25 ehrenamtliche Mitarbeiter/innen.
In den vier Wochen vor Weihnachten kommen nochmal so viele hinzu, die im Löhrcenter am Grußkartenstand im Einsatz sind. Zudem engagiert sich die AG Koblenz noch in vielen anderen Bereichen, z.B. Infoveranstaltungen in Schulen und Kindergärten, Betreuung von Schülersponsorenläufen, oder der Präsentation von Ausstellungen zu kinderspezifischen Themen.

Seit Juli 2017 ist book-n-drive Carsharing in Koblenz vertreten. Der größte Anbieter aus dem Rhein-Main Gebiet hat damit die Sparte „teilAuto“ von Ökostadt Koblenz übernommen. Als Ergänzung zum ÖPNV stellt book-n-drive an 12 Stationen im Stadtgebiet 25 Fahrzeuge in verschieden Größen zur Verfügung.

book-n-drive bietet stationsgebundene, aber auch stationsflexible Fahrzeuge, die sogenannten cityFlitzer an. Selbstverständlich stehen auch in Koblenz in entsprechenden Bereichen cityFlitzer bereit. Deutschlandweit bietet book-n-drive über das Flinkster-Netzwerk der Deutschen Bahn weitere tausende Autos für book-n-drive Kunden an.

Bund für Umwelt- und Naturschutz (BUND) mit seinem Regionalbüro und seinem Kreisverband (locker assoziiert und ein Stockwerk höher). Hier sind auch verschiedene BUND-Projekte (z.B. Mosellum und Ökosoziale Beschaffung) sowie der SFV (Solarenergieförderverein Deutschlands eV., Infostelle Koblenz) zuhause.

Und als nächstes vielleicht ihr?

Wenn ihr für euren Verein eine feste Bleibe sucht und Mitmieter im KUB.A werden möchtet, sprecht uns einfach unter den unten angegebenen Kontaktmöglichkeiten an. Die monatliche Miete bemisst sich nach der Größe eurer Organisation und beträgt zwischen MIN und MAX Eur.

Wir möchten das KUB.A aber auch Gruppen zugänglich machen, die über kein Budget oder formale Strukturen verfügen und ihren Beitrag eher durch ein aktives gesellschaftliches Engagement “zahlen”. Wenn ihr das KUB.A für gelegentliche Traffen oder Veranstaltugnen nutzen möchtet, sprecht uns ebenfalls gerne an!

Das Koblenzer Umweltbüro befindet sich im ISSO (der alten Stadtbibliothek), in der Kornpfortstraße 15. Wir haben einen direkten Zugang zum schönen und vielseitig verwendbaren Lichthof.
Zugänge:

  •  entweder über den Haupteingang-Kornpfortstraße, einmal quer durchs Treppenhaus über den Lichthof ins KUB.A.
  •  oder über den Nebeneingang “Auf der Danne”
Das KUB.A ist nicht zu verwechseln mit dem städtischen Umweltamt. Hier die Kontaktdaten dieser Behörde: Umweltamt der Stadt Koblenz, Bahnhofstraße 47, 56068 Koblenz, Tel: 0261 129-1502, umweltamt@stadt.koblenz.de

Kontakt

kuba@oekostadt-koblenz.de

0261 / 9144438

Momentan haben Ökostadt und VCD feste Bürozeiten, und zwar immer Montags und Freitags von 9 bis 12 Uhr